Home
06/06/2016

Katalanisches Wiederaufforstungsprogramm ist erstes Projekt der neu gegründeten Quadpack Stiftung

Als Teil eines massiven Regenerationsprojekts, das von der Quadpack Stiftung mitgetragen wird, erfolgte nun die offizielle Neueröffnung des Can Deu Waldes im spanischen Katalonien durch die spanische NGO La Fundació Antigua Caixa Sabadell 1859. Die Wiederaufforstung des Waldbestands ist das erste Projekt, das von der neuen Stiftung finanziert wird, die am 8. April durch den internationalen Verpackungshersteller und Lieferanten Quadpack gegründet wurde.

„Es ist uns stets daran gelegen, unseren Beitrag für die Regionen zu leisten, in denen wir tätig sind. Die Gründung der Quadpack Stiftung wird uns dabei helfen, unsere Unterstützung in Form von Ressourcen, Planung und konkretem Handeln umzusetzen. Wir verfolgen das Ziel, die regionale Wirtschaft und die Bildung junger Menschen zu fördern und dies durch Kooperationen mit verschiedenen Organisationen zu realisieren“, erklärte Tim Eaves, Geschäftsführer der Quadpack Gruppe und Präsident der Stiftung.

Neben der Finanzierung von Programmen wie Can Deu erlaubt Quadpack seinen Mitarbeitern, Arbeitszeit und Arbeitskraft zur Unterstützung von Projekten im Aktionsbereich der Stiftung aufzuwenden, und fördert dabei Regionen auf der ganzen Welt, in denen die Unternehmensgruppe tätig ist.

Das Can Deu Wiederaufforstungsprojekt wurde ins Leben gerufen, nachdem ein schwerer Sturm am 9. Dezember 2014 große Teile des Waldgebiets zerstört hatte. Der durch die katalanische Regierung zum Naturschutzgebiet erklärte Wald wird von örtlichen Schulen zur Umwelterziehung genutzt und ist zudem eine beliebte Freizeitdestination, die jährlich 150.000 Besucher anzieht.

Waldeigentümer und Betreiber Fundació Antigua Caixa Sabadell organisiert in Zusammenarbeit mit der Forstbehörde und freiwilligen Organisationen, sowie mit Unterstützung der Quadpack Stiftung und des örtlichen Versicherungsunternehmens Blat ein dreijähriges Regenerationsprogramm. Die erste Phase startete im Januar und Februar 2016, als 1.400 Freiwillige bei der Pflanzung von 5.000 Kiefer- und Eichensetzlingen auf einem 6 Hektar großen Gebiet tatkräftig mithalfen. Die Quadpack Stiftung sagte eine Unterstützung in Höhe von 27.000 € über einen Zeitraum von drei Jahren zu.

„Dies ist ein stolzer Moment für uns. Wir hätten uns kein förderungswürdigeres Projekt für den Beginn unserer Arbeit wünschen können. Der Can Deu Wald ist ein bedeutender Bestandteil der Region. Junge Menschen besuchen das im Wald gelegene Museum Masia Can Deu, um mehr über Nachhaltigkeit zu erfahren. Durch die Nähe des Waldes zu unserer Produktionsstätte lag die Unterstützung dieses wichtigen Projekts für uns auf der Hand“, berichtete Eaves.