Quadpack News

Quadpack News

21/06/2022

Kosmetikverpackung auf dem Prüfstand: Was ist eine Lebenszyklusanalyse?

Zur Analyse der Nachhaltigkeit seiner Produkte setzt Quadpack auf die branchenübergreifend eingesetzte und international standardisierte Methode der Lebenszyklusanalyse (LCA) 

Wie lässt sich die Auswirkung unserer Verpackung auf die Umwelt messen? Und wie können Kunden zuverlässig über die Nachhaltigkeit eines Produkts informiert werden? Vor dem Hintergrund dieser Fragen suchte das Quadpack-Team im Zuge unserer „Positive Impact Packaging“-Strategie nach Werkzeugen und Lösungen für eine ganzheitliche und wissenschaftlich fundierte Analyse der Umweltbelastung durch unsere Produkte.  

LCA: eine gemeinsame Sprache 

Die Wahl fiel auf die Lebenszyklusanalyse (LCA), ein vollständiges und weltweit etabliertes Analyseverfahren, das Unternehmen aller Branchen zur Bewertung der ökologischen Auswirkungen ihrer Produkte und Dienstleistungen nutzen. Wie ihr Name verrät, nimmt die Analyse den gesamten Produktlebenszyklus von A bis Z unter die Lupe. Dazu gehören zum Beispiel die gewählten Rohstoffe und die eingesetzten Energieträger für die Herstellung oder der Transport des Endprodukts an den Kunden: Für jede Verpackung wird die Belastung auf die Umwelt über ihren ganzen Lebensweg berechnet. 

Das LCA-Tool misst 22 Attribute, die das breite Nachhaltigkeitsspektrum eines Produkts abdecken, wie etwa Land-, Wasser- und Luftverschmutzung. Sieben davon – ergänzt um das Kriterium der Kreislauffähigkeit – wurden ausgewählt, um einen repräsentativen Überblick der Umweltauswirkungen der einzelnen Produkte darzustellen, der vor allem internen Zwecken dienen soll. Auf Anfrage stellt Quadpack aber auch die Ergebnisse der vollständigen Analyse zur Verfügung. Die priorisierten Attribute erlauben eine ganzheitliche Beurteilung, angefangen bei den benutzten Ressourcen bis hin zur potenziellen Umweltbelastung der Produkte am Ende ihres Lebenszyklus. Die Attribute sind:

Als nächster Schritt wurde ein System zur Bewertung der Nachhaltigkeit der Verpackung („Positive Impact Packaging“ oder kurz „PIP“) entwickelt, das auf alle Produkte anwendbar ist und transparent an Kunden und Endverbraucher kommuniziert werden kann. Die Attribute, die in das PIP-Rating einfließen, orientieren sich an den Anforderungen des modernen Verbrauchers. Untersucht werden unter anderem Klimaveränderung und Kreislauffähigkeit, wozu auch Recyclingfähigkeit, recycelte Rohstoffe, Kompostierbarkeit und Wiederverwendbarkeit der Verpackung gehören. 

Warum gerade Kreislauffähigkeit und Klimaveränderung?  

Laut Oriol Aran, technischer Leiter bei Quadpack, ist die Klimaveränderung die am meisten betrachtete und am besten verstandene Kategorie der Ökobilanz: „Treibhausgas-Emissionen können den einzelnen Produkte relativ leicht und einheitlich zugeordnet werden und eignen sich daher für eine klare Kommunikation nach außen. Die Analyse der Kreislaufwirtschaftlichkeit ihrerseits bietet einen Überblick über den gesamten Prozess. Sie zeigt uns, wie weit wir jeweils noch davon entfernt sind, die Stoffkreisläufe zu schließen, und gibt daher einen guten Anhaltspunkt für den Vergleich der verschiedenen Verpackungen untereinander.“ 

Seit Anfang 2020 untersucht Quadpack sämtliche Produkte seines Standardsortiments auf Herz und Nieren – ein kontinuierlicher Prozess, da ständig neue Produkte hinzukommen oder aktualisiert werden. 

Wo stehen wir heute? 

Alle unsere Standardprodukte werden durch unser LCA-Tool in einer ausführlichen Analyse geprüft, deren Ergebnisse auf Kundenwunsch zur Verfügung stehen. Auf Grundlage dieser Ergebnisse haben wir anschauliche Diagramme entwickelt, die auf unseren Katalogseiten über die Nachhaltigkeit der einzelnen Verpackungen informieren: 

Da wir nicht nur Schäden an der Umwelt begrenzen, sondern mit unseren Produkten auch positive Auswirkungen erzielen möchten, geht es uns bei der LCA in erster Linie darum, unsere Produkte und Prozesse nachhaltig zu optimieren. Verpackungen, die nicht verbessert werden können, nehmen wir nach und nach aus dem Sortiment und ersetzen sie durch umweltfreundlichere Optionen. 

Die Lebenszyklusanalyse ist Teil des nachhaltigen Wandels, den Quadpack mit seiner Produktpolitik verfolgt. Vom Design bis zur Entsorgung: Unser Ziel ist eine Verpackung, die einen positiven Beitrag für Mensch und Umwelt leistet. Klicken Sie hier, um mehr über die PIP-Strategie zu erfahren. 

Hier zeigen wir Ihnen eine Lebenszyklusanalyse am Beispiel unseres Regula-Light-Tiegels.