Home
27/06/2016

Make-up trifft auf Hautpflege

Ein deutlicher Trend zeigt, dass sich die beiden Bereiche Make-up und Hautpflege zunehmend annähern. Durch clevere Verpackungskonzepte wird dies möglich. Da innovative Kosmetikformeln verschiedene Anwendungen von Anti-Aging-Pflege über Sonnenschutz bis Farbe miteinander kombinieren, werden die beliebtesten Schönheitsprodukte in multifunktionalen Verpackungen angeboten. Die Verpackung, die sich für eine Pflegecreme eignet, kann mittlerweile in vielen Fällen auch für Make-up verwendet werden.

Diese Entwicklung hat ganz neue Möglichkeiten beim Auftragen von Make-up eröffnet, die sich zahlreiche neue Schminktrends zu Nutze machen. Wir möchten hier drei spannende neue Techniken vorstellen, die ganz oben auf der Trendwelle reiten.

Teint mit Glow

Ein strahlender Teint ist angesagt. Als Weiterentwicklung des Contouring-Trends gibt es jetzt neue Techniken wie Aufhellen und Strobing, um einen strahlenden Schimmer ins Gesicht zu zaubern. Im Gegensatz zu starker Konturierung und Airbrush-Techniken tendieren Mode- und Kosmetikmarken jetzt zu einem natürlicheren Look, der auf einem Nude Finish basiert und dem Teint zu einem gesunden Glanz verhilft.

Dieser strahlende Schimmer wird durch Hautpflegeprodukte, Primer und hauchdünne Foundations sowie verschiedene Highlighter und Strobing-Produkte erzielt, um die natürlichen Gesichtszüge in das beste Licht zu rücken. Das Ergebnis ist ein taufrischer, schimmernder Look, der dem Teint einen jugendlichen Glow verleiht.

Ermöglicht wird dieser Trend durch moderne Verpackungen in vielen unterschiedlichen Formen: von Jumbo-Grundierungsstiften und Pipetten bis zu Puderpaletten mit verschiedenen Fächern und zweiendigen Sticks. Auch Veredlung und Dekoration spielen hier eine wichtige Rolle. Techniken wie Metallisierung und Glitterlackierung vermitteln den strahlend, leuchtenden Charakter der Kosmetika und geben möglicherweise bereits die Richtung für den nächsten Trend an: ein gut durchfeuchtetes Finish mit schimmerndem Wet-Effekt.

Brauen-Styling

Brauen-Styling ist der neue Eyeliner. Der schnell wachsende Trend wurde durch die Modeindustrie eingeführt und durch die Lust auf ein natürlicheres Aussehen inspiriert. Mittlerweile haben sich Nischenmarken erfolgreich etabliert, die sich ganz gezielt auf diesen speziellen Markt konzentrieren. Auch Kosmetikmarken erweitern ihr Sortiment in diesem Bereich und bieten viele verschiedene Produkte für perfekt geformte Augenbrauen an. Ein einzelner Augenbrauenstift in einer Kosmetikserie ist längst keine Option mehr.

Herkömmliche Stifte und Mascaras haben sich mit verbesserten Formeln und Applikatoren weiterentwickelt. Kosmetika können nunmehr als flüssige, cremige oder pudrige Formeln angeboten werden, was ebenfalls modernen Verpackungsformaten wie Mini-Paletten, Phiolen und Mini-Jumbos zu verdanken ist.

Das Brauen-Styling wird nicht nur kosmetischen Ansprüchen gerecht, sondern bietet auch pflegende Eigenschaften. So werden etwa Hautpflege und Farbe in Spezialseren kombiniert und in innovativen Flow Pens angeboten, die Augenbrauen nähren, formen und stylen. Hier eröffnen sich viele neue Möglichkeiten, um die eigene Persönlichkeit durch Form und Farbe des Brauenbogens mithilfe smarter Kosmetika und besonderer Make-up-Effekte perfekt zum Ausdruck zu bringen.

Der Selfie Look

Das Selfie hat sich zu einem regelrechten Kulturphänomen entwickelt, das nicht nur Stars und Politiker in seinen Bann gezogen hat. Es verwundert also nicht, dass spezielle Schminktrends entwickelt wurden, mit denen der perfekte Schnappschuss mit dem Handy jederzeit gelingt.

Der sogenannte Selfie Look mit High Definition Kosmetik war früher professionellen Make-up Artists vorbehalten, um Schauspielern zu einem kamerareifen Aussehen zu verhelfen. Heute hat diese Trendwelle jeden erfasst, der im Besitz eines Smartphones ist und ein perfektes Profilbild von sich erstellen möchte.

Die Industrie reagierte mit „Selfie-freundlichen“ Make-up Konzepten, um diesen makellosen Look mit einem gewissen „Weichzeichnungseffekt“ selbst ohne Filter zu erreichen, welcher der erbarmungslosen Linse der Mobilkamera die Stirn bietet. Produkte mit integrierten Applikatoren wie etwa Pinseltuben oder eingebaute Schwämmchen vereinfachen das Schminken und das Auffrischen der Kosmetik zwischendurch.

Dabei handelt es sich hauptsächlich um Formeln für Foundations und Concealer. Mit Primer, Hautperfektionierer, Aufheller, Highlighter-Stiften oder Puder kann der gewünschte Weichzeichnungseffekt erreicht werden, der manchmal mit einem zarten Glanz veredelt wird. Den letzten Schliff verleihen Brauen-Liner, natürliche Lippenstifte mit glossiger Textur und schimmernde Lidschatten. Bei HD Make-up geht es darum, in nur wenigen Minuten einen natürlichen, fotogenen Look zu zaubern, und dabei auf effektive Kosmetikformeln und Verpackungen zu zählen, die dieses Kunststück ermöglichen.

— Sonia Cerato: Managerin der Produktkategorie Make-Up bei Quadpack