Home
23/07/2018

Neue Abteilung für Design & moderne Technologien mit Fokus auf proaktiver Erforschung und Entwicklung konzeptioneller Idee

Kosmetikmarken benötigen Verpackungen, die die Formel schützen und freigeben, zu der Marke passen und für Differenzierung sorgen. Die neue Abteilung für Design und moderne Technologien bei Quadpack Industries setzt sich für die Berücksichtigung dieser dreifachen Herausforderung ein. Das Team konzentriert sich auf die proaktive Erforschung neuer Trends, Produktideen, Techniken und Materialien mit dem Ziel, bereits während der Entwicklung neuer Formeln eng mit Marken und Auftragsherstellern zusammenzuarbeiten.

„Die Verpackung sollte schon in der Entwicklungsphase einer neuen Formel berücksichtigt werden‟, so das Plädoyer von Jeremy Garrard, Leiter der neuen Abteilung. „Viel zu oft wird erst nach der Formulierung an die Verpackung gedacht, obwohl eine frühzeitige Einbindung des Verpackungsanbieters weitreichende Vorteile bringen kann. Eine solche Zusammenarbeit gewährleistet die optimale Dosierung des Produkts und sorgt für technischen wie auch ästhetischen Mehrwert. Unser Ziel ist es, neue Ideen zu ersinnen, die Änderungen im Markt vorantreiben. Gleichzeitig spüren wir Trends auf, die ihrerseits neue Produktideen hervorbringen können.‟

Schwerpunkte der Arbeit der neuen Abteilung sind schnelle Markteinführungszeiten und nachhaltige Verpackungskonzepte. Da der Druck auf Marken wächst, neue Produkte in Rekordzeit auf den Markt zu bringen, tüftelt Garrards Team an cleveren modularen Designs, um Lieferzeiten zu verkürzen. Als Teil einer abteilungsübergreifenden Arbeitsgruppe untersuchen die findigen Köpfe zudem neue Materialien und Methoden, um Lösungen zu schaffen, die nicht nur die Bedürfnisse der Marken, sondern auch die Umwelt respektieren. Beide Ziele erfordern eine frühzeitige Berücksichtigung der Verpackung bei der Entwicklung einer neuen Kosmetikformel.

Garrard leitet ein europaweites Designerteam, das sich auf die embryonale Phase der Verpackungsentwicklung konzentriert. Die nötige Inspiration holt sich die Ideenschmiede aus unterschiedlichen Bereichen, wie etwa Architektur und Mode, und ermittelt so Makrotrends, die zu innovativen Produktideen für Kosmetikmarken weiterentwickelt werden. Ihr Trendbarometer, der einmal jährlich publiziert und ausgewählten Kunden bei persönlichen Beratungsgesprächen vorgestellt wird, liefert Ideen für spannende Verpackungsdesigns, die auf realen Markttendenzen aufbauen und zum jeweiligen Markenbriefing passen.

Die Konzepte werden dem Kunden mittels neuester 3D-Technologien anhand von Computergrafiken und Prototypen vorgestellt. Durch diese Visualisierungstechniken nehmen die entwickelten Ideen konkrete Gestalt an. Damit verkürzen sich Validierungs- und Produktentwicklungszeiten.

In Zusammenarbeit mit Quadpacks Category Managern der Bereiche Hautpflege, Make-up und Parfum sowie mit Hochschulen und Branchenverbänden bietet Garrards Abteilung dem Kunden ein ganzheitliches Leistungsspektrum, das aus einer umfassenden Wissensbasis schöpft. Garrard hofft, dass diese gemeinsamen Entwicklungsaktivitäten bald zum Industriestandard gehören: „Wir möchten unser ganzes Wissen über den Markt, aktuelle Trends, Design und Produktion auf das Reißbrett der Kosmetikformulierer bringen. Unser kombiniertes Know-how hat das Potenzial, neue Visionen zu schaffen und uns völlig neue Dimensionen zu eröffnen.‟