Fragrance

23/04/2013

Wie man den perfekten Parfümflakon wählt

Alessandro Prestini, der Geschäftsführer von Quadpacks Parfümeriepartner Premi erklärt, worauf  bei der Wahl eines Parfümflakons geachtet werden muss.

Quadpack: Wie wichtig ist die Verpackung im Parfüm-Geschäft?

Alessandro Prestini: Verpackung ist von entscheidender Bedeutung in der Parfümerie. Sie hilft den Parfüm-Marken, die Idee hinter dem Produkt zu vermitteln, die Botschaft hinter dem Duft. Mehr als anderswo auf dem Kosmetikmarkt ist der visuelle Aspekt der Verpackung ein Schlüsselfaktor um den Verbraucher zu überzeugen.. Deshalb ist es wichtig, sie exakt hinzubekommen. Die Investition von Zeit und Ressourcen bei der Entwicklung des Flakons kann helfen, über Erfolg oder Misserfolg einer Parfüm-Marke zu entscheiden.

Q: Wie kann Verpackung eine Marke komlementieren?

AP: Die Marke ist alles in der Duftwelt. Eine Parfüm-Verpackung kann verschiedene Formen, Farben und Oberflächen annehmen. Es gibt unendlich viele Dekorationsmöglichkeiten, aber was zählt, ist, dass der Look und das Gefühl für die Marke stimmen. Ein Duftflakon für den Teenager-Markt sieht deutlich anders aus als ein Flakon, der auf berufstätige Männer abzielt. Ein guter Verpackungsentwickler nimmt eine Marketinganweisung und entwickelt - entsprechend der Markenwerte, der Zielgruppe und dem Dufttyp - Verpackungsvorschläge, die nicht nur passen, sondern auch das Image der Marke verbessern.

Q: Was sind die Vorteile von kundenspezifischen Verpackungen?

AP: Kundenspezifische Verpackung ist die erste Wahl für viele der Top-Marken. Es ist ein sicherer Weg, um dafür zu sorgen, dass die Verpackung auf dem Markt in jeder Hinsicht einzigartig ist. Da sind keine Kompromisse erforderlich.

Q: Ist kundenspezifisch immer das Beste?

AP: Nein, die kundenspezifische Verpackung ist nicht die einzige Lösung für jeden Duft. Es ist sicherlich der teure und langwierige Weg, um einen einzigartig aussehenden Flakon zu gewährleisten. Allerdings gibt es einfache Formen auf dem Markt (zylindrisch, quadratisch, rechteckig) mit verschiedenen Füllmengen (30, 50, 100ml), die geschickt ohne neue Formen entwickelt werden können. In erfahrenen Händen kann eine individuelle Standardflasche wie eine Kundenspezifische herausstechen, aber mit geringeren Investitionen und schnellerem Marktzugang.

Q:  Was sind die Vorteile einer Standardflasche?

AP: Wie ich bereits erwähnte, gibt es Einsparungen wirtschaftlicher Art und beim Zeitaufwand. Darüber hinaus können Unternehmen kurzfristig Muster erhalten, um dann zum Beispiel die Dekorationsmöglichkeiten auszuprobieren. Sie haben in der Regel auch einen niedrigeren MOQ als kundenspezifische Verpackungen. Dadurch ist es möglich, schnell eine Testreihe eines Produkts herauszugeben, um die Marktresonanz zu testen. Entsprechend dem Feedback können Änderungen für die richtige Markteinführung vorgenommen und damit die Erfolgschancen des Produkts gesteigert werden.

Q: : Was sollte man bei der Auswahl eines Parfümflakons beachten?

AP: Wenn Sie einen Duft zum ersten Mal auf den Markt einführen wollen, wäre eine Standardlösung meine Empfehlung. Hier einige Tipps, um den perfekten Flakon zu erstellen:

Eine Analyse Ihres Markenimages, der Zielgruppe und des Dufttyps gibt Ihnen Aufschluss über die benötigte Form, Farbe und Füllmenge.
Vermeiden Sie besonders ausgefallene Formen; Individualität und Dekoration bieten einen intelligenteren, direkteren Weg, die Persönlichkeit Ihrer Marke darzustellen.
Eine Flaschenhalsgröße von FEA 15 gibt Ihnen eine Auswahl vieler Deckeln und Pumpen zur Verschönerung des Flakons.
Je größer und flacher die Oberfläche, desto einfacher und beständiger ist die Dekoration.
Wählen Sie unter verschiedenen Glasfarben aus. Je nach Glasfabrik oder angewendeter Sandart, finden Sie Glasfarben u.a. wie grün, grau oder gelb.

Q: Sind noch mehr technische Aspekte zu beachten?

AP: Einer der wichtigsten Aspekte, die man in Betracht ziehen sollte, ist die Füllmenge der Flasche. Alkohol kann sich bei hohen Temperaturen ausdehnen, also muss Spielraum gelassen werden.

Q: Was kann man von seinem Lieferanten erwarten?

AP: Gute Verpackungslieferanten sind mehr als nur Verkäufer, die Artikel aus einem Katalog anbieten. Sie sollten einen Sinn für die ästhetische und technische Seite der Entwicklung Ihrer Duftverpackung besitzen. Sie sollten flexibel sein und Ihnen gute Ratschläge geben, um sicherzustellen, dass Sie nicht nur erhalten, was Sie wollen, sondern auch das, was Sie wirklich brauchen.

Q: Welche Trends gibt es derzeit in der Duftverpackung?

AP: Was die Form betrifft, heißt es gerade “back to basics” mit einfachen, geometrischen Formen. Im Gegensatz dazu wird mehr Augenmerk auf kleine Details und Dekoration gelegt. Die Verwendung von Anhängern beispielsweise gibt dem Verbraucher einen Eindruck von Exklusivität und Luxus.
Ein weiterer Trend ist die Verwendung von Materialien mit einer sensorischen Wirkung wie Holz oder anderer warmer Oberflächen. Neben dem Geruchssinn trägt auch der Tastsinn zur emotionalen Erfahrung bei. Interessanterweise reift der Markt für Männerparfüms sehr schnell und die Marken suchen nach Unisex-Formen. Die Flakons, die wir für MOMODESIGN entwickelten, sind ein perfektes Beispiel dafür.

Die Produkte von Premi werden in Deutschland von Steuckart Verpackungstechnik vertrieben.