Quadpack News

29/06/2021

Kooperationen als Wachstumsstrategie in Asien

Mit der Ernennung von LM zum koreanischen Partner festigt Quadpack sein asiatisches Geschäftsmodell

Zur Beschleunigung seiner asiatischen Marktdurchdringung ernannte der internationale Kosmetikverpackungskonzern Quadpack den koreanischen Verpackungshersteller LM zum ‘offiziellen Quadpack-Partner’. Im Rahmen eines neuen regionalen Geschäftsmodells, zu dem auch die im Februar bekanntgegebene Vereinbarung mit Yuga in China gehörte, geht Quadpack strategische Partnerschaften mit lokalen Schlüsselgrößen ein. Ziele dieser Kooperationen sind die Steigerung von Marktanteilen, die Verbesserung von Dienstleistungen vor Ort und die gemeinsame Nutzung von Ressourcen und Wissen.

„Der große asiatische Verpackungsmarkt wird in Milliardenbeträgen beziffert; alleine der koreanische Markt hat einen Wert von 1,1 Milliarden Euro“, erklärt Raj Savji, Geschäftsführer Asien-Pazifik. Um diese Region zu erschließen und die Ziele unserer Unternehmensstrategie für 2020-2025 zu erfüllen, arbeiten wir mit bewährten Partnern zusammen, die eine Schlüsselrolle im asiatischen Raum einnehmen. Mit unseren gemeinsamen Werten und komplementären Stärken wird es uns gelingen, unsere Präsenz und Dienstleistungen vor Ort weiter ausbauen, um Lösungen in der Region und für die Region anbieten zu können.“

Doch nicht jedes Unternehmen kommt als Partner zur Erweiterung des globalen Netzwerks von Quadpack in Frage. Um sich zu qualifizieren, müssen verschiedene wichtige Voraussetzungen erfüllt sein. Dazu gehören nachhaltige Prozesse, Teilmarktführerschaft, ein einwandfreier Ruf und eine hohe Kundenreichweite. Zudem sollte die Partnerschaft mit einem Mehrwert für die Gruppe einhergehen, wie etwa dem Zugang zu Fertigungskapazitäten oder zu neuen Marktsegmenten.

Der in Seoul ansässige Verpackungshersteller LM ist ein fest etabliertes, koreanisches Unternehmen mit einer starken Präsenz im Bereich der dermatologischen Hautpflege. Er verfügt über erstklassige Anlagen zur Fertigung, Montage und Dekoration von Komponenten der Q-Line von Quadpack, einem Sortiment aus kleinen, modularen Verpackungslösungen. Quadpacks Partner Yuga mit Sitz in der Nähe von Shanghai stellt bereits verschiedene Q-Line-Komponenten her. In Zusammenarbeit mit den europäischen Fertigungsbetrieben der Gruppe werden die Partner eine Erweiterung des Produktportfolios von Quadpack ermöglichen, um die Bedürfnisse des asiatischen Markts zu decken.

Im Zuge des weiteren Ausbaus ihres Partnernetzwerks möchte die Gruppe ihr Q-Line-Sortiment durch Lösungen für lokale Märkte ergänzen. Bewerkstelligen lässt sich dies über gemeinsame Entwicklungen und kollaborative Innovationen mit den Partnern vor Ort.

Ein weiteres Standbein von Quadpack in der Region ist ein Büro in Tokio, Japan, das vor einem Jahr eröffnet wurde. Dort arbeitet ein wachsendes Team am Ausbau und der Pflege von Geschäftskontakten und Partnerschaften, um die Firmenpräsenz in einem der wichtigsten Märkte von Asien zu forcieren. Das am längsten im asiatisch-pazifischen Raum etablierte Büro in Melbourne bedient Australien und Neuseeland direkt. Für die nahe Zukunft ist eine lokale Bevorratung und Produktion geplant, um Lieferzeiten zu verkürzen und die Kohlenstoffbilanz zu verbessern.

Zur Förderung von Direktvertrieb und Kundenbetreuung vor Ort wird dieses Geschäftsmodell, das sich auf die Zusammenarbeit mit offiziellen Partnern stützt, ebenfalls für andere Regionen in Erwägung gezogen. Auch historisch gesehen ist Wachstum über Zusammenarbeit kein Neuanfang für Quadpack, sondern eine Rückkehr zu den Wurzeln.

„Kooperationen sind in unserer DNA verankert‟, sagt Quadpack Geschäftsführer Tim Eaves. „Quadpack selbst startete seine Firmengeschichte 2003 als eine Partnerschaft zwischen den drei Unternehmen Belcos Packaging, Lenglart Packaging und Gadbrooke Packaging, die ihrerseits mit Partnern rund um den Globus zusammenarbeiteten. LM-Geschäftsführer Michael Lim kenne ich übrigens bereits seit fast 20 Jahren aus seiner Zeit bei Belcos. Ich freue mich, an unsere Freundschaft von damals wieder anknüpfen zu können, und heiße ihn als neues Mitglied der Quadpack-Familie herzlich willkommen.“