Quadpack News

27/08/2020

Innovativer Nachwuchs für neue Impulse

Die Zusammenarbeit von Quadpack mit einem Designstudenten der Nottingham Trent University bei der gemeinsamen Entwicklung einer nachhaltigen Lösung für unterwegs zeigt, wie gut Nachwuchsförderung funktionieren kann.

Wie viele Studenten im Abschlussjahr hatte auch Harry Allsop für seine Diplomarbeit an der Nottingham Trent University eine Frage zu beantworten. Seine lautete: Wie kann Körperpflege praktischer für unterwegs gemacht werden? Dabei verfolgte der angehende Designer das Ziel, ein Pflegeprodukt zu entwickeln, das nicht nur zweckmäßig, sondern auch nachhaltig war – beides Eigenschaften, die seitens Industrie und Verbrauchern sehr gefragt sind.

Als erster Schritt seiner Diplomarbeit nach einem 16-monatigen Praktikum in Quadpacks Design Team legte Allsop zusammen mit den Designern vier Kriterien fest, die für das Briefing zu berücksichtigen waren: Technologie, Form und Funktion, Anwendungsgeste und Nachhaltigkeit. Nach intensiven Recherchen und stundenlangem Brainstorming und Skizzenzeichnen wurde das ursprüngliche Projekt neu auf ‘Athleisure Beauty’ ausgerichtet, ein aktueller Körperpflegetrend für Sportler und sportlich Gesinnte. „Meine Zielgruppe waren junge Leute meiner Generation, Studenten mit ähnlichen Lebensgewohnheiten. Also recherchierte ich, um herauszufinden, was für sie zweckmäßig und sinnvoll sein würde“, so Allsop.

Das Ergebnis war eine Produktlinie namens Nort, ein nachfüllbares System mit Einweg-Kapseln zur Dosierung fester Formeln. Der Spender fügt sich perfekt in den Trend der wasserfreien Kosmetik ein und hat eine starke nachhaltige Dimension: Er ist nicht nur nachfüllbar, sondern auch für die Herstellung aus biobasiertem, kompostierbarem Sulapac®-Material konzipiert. Um das Produkt im Sinne von 'Beauty on the Go' reisetauglich zu machen, wurde das Sortiment mit einer Mini-Tasche als praktisches Accessoire für unterwegs abgerundet.

Für Allsop waren das Praktikum und der gemeinsame Kreationsprozess eine einzigartige Gelegenheit. „Ich hatte das Glück, mit großartigen Leuten in einem globalen Team zusammenzuarbeiten, wo ich sehr viel lernen konnte. Diese fantastische Erfahrung hat mir dabei geholfen, mich persönlich weiterzuentwickeln“, so die Bilanz des Studenten. Katie Hoddinott, Quadpacks Design Team Leader ist überzeugt davon, dass ein Praktikum beiden Seiten ermöglicht, in einem wechselseitigen Lernprozess aneinander zu wachsen. „Das Design Team profitierte von Harrys positiver Energie und großem Engagement, während wir in der Lage waren, ihn mit Modellbau, technischem Know-how und Marktforschung zu unterstützen“, erklärt sie. Letztendlich geht es darum, in Talente von morgen zu investieren und dabei Zeit, Erfahrung, Wissen und Überzeugungen zu teilen.