25/05/2021

Startschuss für Industrie 4.0

Bei der Umsetzung seines ehrgeizigen Technologie-Projekts für die intelligente Fertigung setzt Quadpack auf vernetzte Geräte und Echtzeitdaten

Mit der intelligenten Fertigung eröffnen sich für Quadpack neue Möglichkeiten zur Optimierung von Produktionsplanung und -steuerung. Nach mehrmonatigen Pilot-Tests implementiert der internationale Kosmetikverpackungshersteller und -anbieter sein erstes Industrie-4.0-Projekt jetzt in seiner Fertigungsstätte Quadpack Wood. 63 Maschinen des Holzkomponentenherstellers sind nun über IoT-Geräte (Internet der Dinge) miteinander vernetzt und liefern Echtzeitdaten von Maschinen und Anlagen für eine effiziente Überwachung der Herstellungsprozesse. Die diesjährige Investition in Höhe von 360.000 € bildet den Auftakt eines mehrjährigen Projekts, das die systematische Implementierung der neuen Technologie in weiteren Fabriken der Gruppe vorsieht.

Das Pilotprojekt bei Quadpack Wood wurde 2020 an 13 verschiedenen Maschinen mit unterschiedlichen Kapazitäten und Betriebssystemen durchgeführt. Diese wurden zur Steuerung der Fertigungsprozesse mit einem MES (Manufacturing Execution System) verbunden, mit dem maschinenbezogene Leistungsdaten kontinuierlich erfasst und ausgewertet werden. Durch die engmaschige Kontrolle erhält das System wertvolle Informationen zu Maschinenausfällen und ist in der Lage, mögliche Ursachen zu analysieren und Lösungsansätze anzubieten, um erneute Ausfälle zu verhindern. Anhand detaillierter Leistungsberichte kann die Effizienz der Fertigung nach Schichten, Bereichen und Fertigungslinien bewertet und optimiert werden.

„Das Industrie-4.0-Projekt bei Quadpack Wood ist der Anfang einer vollständigen Transformation unserer Fertigung durch Automatisierung. Unser Ziel ist es, ein standardisiertes Programm in verschiedenen Firmen zu implementieren und damit zum Vorzeigeunternehmen für eine nachhaltige und intelligente Fertigung zu werden‟, erklärt Daniel Alvarez, Head of Business Technology.

Neben effizienter Datenerfassung und Berichterstattung zur Unterstützung strategischer Entscheidungen hilft das neue System dabei, Produktionsausfälle zu senken bzw. zu vermeiden und dadurch weniger Ressourcen zu verschwenden, sowie Qualität und Nachhaltigkeit zu optimieren. Das Industrie-4.0-Programm ist Teil eines breit angelegten digitalen Transformationsprojekts, das neue ERP-Technologie, CRM, sowie Daten und Analysetools der SAP HANA Suite nutzt, um das nachhaltige Wachstum der Unternehmensgruppe voranzutreiben.

Erfahren Sie mehr über Quadpacks digitales Transformationsprojekt.