Makeup

Makeup

23/08/2012

Kennen Sie schon den Leiter der Geschäftseinheit: Laurent Frydlender, Quadpack Frankreich

Laurent Frydlender deckt die Geheimnisse seines Erfolges als Leiter von Quadpacks französischen Tätigkeiten auf.

Quadpack: Bitte beschreiben Sie den französischen Kosmetikmarkt.

Frankreich ist, ebenso wie Italien und die USA, die Brutstätte der Mode. Die Kosmetikbranche hier ist sehr aufregend und sehr trendy. Sie verändert sich ständig, ist in Bewegung, mit vier Saisons, limitierten Sonderausgaben und Werbeartikeln, bei denen man nur einen einzigen Versuch hat. Jeden Tag sieht man im Fernsehen neuen Mascara, der herauskommt. Ebenso Hautpflege, wobei die Entwicklung dieser Produkte etwas länger dauert. Die Kosmetikfirmen kämpfen um die Aufmerksamkeit der Kunden, sodass die Laufzeit von Kosmetikprodukten im Allgemeinen kürzer geworden ist – und das zeigt sich auch in den Forderungen nach neuen Verpackungen und weniger Verlass auf Folgeaufträge.

Quadpack: Welcher Konkurrenz sehen Sie entgegen?

Da die Mehrheit der weltweiten Hautpflegemarken ihren Sitz hier in Frankreich hat, haben viele lokale und europäische Verpackungshersteller den Markt anvisiert. Auch viele asiatische Zulieferer verfügen hier über Repräsentanten.

Quadpack: Wie grenzen Sie sich ab?

Wir sind selbst keine Hersteller, daher müssen wir ein größeres Angebot als unsere Konkurrenz bieten. Wir sind darauf bedacht, uns nicht als Handelsunternehmen darzustellen. Wir sind stark auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingestimmt, helfen ihnen, innovativ bei den Trends der Kosmetikverpackung zu bleiben und vor allem bieten wir ein fantastisches Niveau im Service.

Quadpack: Wie schaffen Sie es, solch ein Niveau im Service zu bieten?

Indem wir die richtigen Trends zum richtigen Preis bieten. Glücklicherweise gehören wir zu einem globalen Konzern und wissen daher, was sich in der Welt tut. Das bedeutet, dass wir unseren Kunden wirkliche – und realistische – Innovationen bieten können. Wir verfügen über das Wissen und die Erfahrung, zu erkennen, was für unsere Kunden funktioniert, und auch sie wissen das. Es sollte vielleicht auch angemerkt werden, dass der Trend dahin führt, dass viele Zulieferer von großen Gruppen aufgekauft werden. Wir sind überzeugt, dass die Kunden die Auswirkungen spüren, da in der Folge der persönliche Service, Lieferzeiten, Support und die Flexibilität leiden. Obwohl wir eine internationale Unternehmensgruppe sind, bietet Quadpack weiterhin den Service, den die Kunden wollen und wir bleiben stolz und entschlossen unabhängig!

Quadpack: Über welchen Hintergrund verfügen Sie, in der Branche und bei Quadpack?

Ich arbeite seit 25 Jahren in der Kosmetikbranche. Ich habe als Einkäufer begonnen, war dann als Zwischenhändler tätig und habe mit Rohmaterialien gearbeitet: Glas, Karton, Plastik. Das Wissen, das ich so erlangte, ist auch heute noch sehr nützlich für mich. Dann habe ich für verschiedene internationale Firmen gearbeitet, bevor ich im September 2011 zu Quadpack gekommen bin. Zunächst hatte ich nur einen Vertrag über sechs Monate und sollte der französischen Niederlassung helfen, den nächsten Level zu erreichen, da sie sich gerade von einer Handelsstelle zu einer wichtigen Abteilung des multinationalen Konzerns entwickelte. Aber ich verliebte mich in die Firma, die Mischung der Menschen und Kulturen, den Teamgeist, der in der gesamten Unternehmensgruppe zu spüren ist. Letztendlich bin ich geblieben.

Jetzt sehe ich mich selbst als Botschafter der Quadpack-Gruppe, ein Vertreter des Unternehmens in der Branche. Und ich bin außerdem noch freiwilliger Feuerwehrmann!

Quadpack: Haben Sie die Aufgaben aus Ihrem ursprünglichen Vertrag erfüllt?

Ja, absolut. Es gibt noch einiges an Arbeit, aber Quadpack Frankreich war noch nie stärker. Wir haben hier einige fantastische Talente, mit Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen und Marktsegmenten. Wir sind von Lucé nach Paris gezogen, 10 Minuten entfernt von etwa 95 Prozent unserer Kunden und unser Designer-Showroom zieht viele Besucher an. Dank unserer vereinten Erfahrung, dem Ruf und der Lage sind wir bestens ausgestattet, um AAA-Kunden ins Visier zu nehmen und wir sind zuversichtlich, unseren Umsatz in den nächsten drei Jahren zu verdreifachen.

Quadpack: Welche Pläne haben Sie für die Zukunft von Quadpack Frankreich?

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, produktiver bei der Glasentwicklung zu sein. Wir möchten den Glas-Markt in Frankreich öffnen. Unsere Partnerschaft mit Premi schafft dafür die perfekte Ausgangslage. Wir arbeiten zudem eng mit unseren Kollegen zusammen und nutzen den Vorteil der globalen Infrastruktur der Quadpack-Gruppe, um den internationalen Service für multinationale Kunden zu fördern.

Type image Type video Logo linkedin Logo instagram Go to